Ich hatte einen sehr guten Job als selbständiger Informatiker / Projektleiter. Und ich habe nicht schlecht dabei verdient.

 … und dann drehe ich das Ganze mal eben um und mache 2006 eine Young- und Oldtimerwerkstatt auf, und hänge 2009 meinen Job komplett „an den Nagel“ und bin nur noch für Eure Fahrzeuge da.

Zu verstehen ist das eigentlich nicht…oder doch ?

If you loose your dreams, you loose your life.

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und freue mich jeden Tag darauf, zusammen mit meinem Team an schönen alten Fahrzeugen arbeiten zu dürfen.

Vielen herZ1lichen Dank an Euch

Was tun, wenn ein Z1 mal nicht so funktioniert, wie Ihr es erwartet ? Wen fragen, wenn Wartungs- oder Reparaturarbeiten anstehen ?

Vor solchen Fragen stand ich 1997, als ich endlich mein erstes Baby mein eigen nannte. Und schon damals war mir klar, daß unsere Stückzahl viel zu klein ist, um das Know-How um den Z1 durch den Hersteller nachhaltig vorhalten zu können.

Ich fing also an, den Z1 verstehen zu lernen. Ich fand Gleichgesinnte, wir tauschten unser Wissen aus, schraubten gemeinsam an unseren Autos und dokumentierten unsere Arbeiten. Und daraus entstanden 2001 unsere Technik-Seminare von z1z1.de, von denen wir bisher fast 40 mit über 450 Teilnehmern durchgeführt haben.

Der Bedarf an Spezialwissen für den Z1 wächst stetig, und ich versuche einfach, diesem Bedarf mit meinen Möglichkeiten gerecht zu werden. So wie ich mir seit 1997 ständig Gedanken über unsere Z1 mache, werdet Ihr Eure eigenen Gedanken zu Eurem Z1 haben. Euch zuzuhören, Eure Probleme und Aufgabenstellungen aufzunehmen, gemeinsam mit Euch einen Weg zu finden und diesen konsequent zu gehen: Das ist die Motivation, die mich antreibt.

Die Technik des Z1 ist das eine: die fachgerechte Wartung und Reparatur von Schäden eine Selbstverständlichkeit für mich.

Die Pflege und Werterhaltung und Individualisierung Eures Z1 ist das andere.

Und wenn Ihr bei der Abholung Eures Fahrzeugs mit unserer Arbeit zufrieden seid, dann bin auch ich zufrieden.

TEAM

Mein Team und mich weiter zu bringen, und unsere Kunden zufrieden zu stellen, ist ein Geschenk, das man sich nur selbst machen kann

MOTIVATION

Unsere „Belohnung“ ist Euer Lächeln.
Eine bessere Motivation kann ich mir nicht vorstellen.

Und ich werde NIEMALS vergessen, wo ich herkomme.

HERZBLUT

Wir versuchen jedes Fahrzeug, das uns anvertraut wird, wie unsere eigenen Fahrzeuge zu behandeln. Und diese selbst gesteckte Meßlatte liegt nicht gerade niedrig.